Tischlerei

Für Jugendliche zwischen 15 und 29 Jahren. 
Stundenplan: Montag bis Freitag, 8:00 bis 14:00 Uhr 

Die Ausbildung für Tischlerei wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Sie bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, ihr Recht auf eine hochwertige Ausbildung wahrzunehmen und dadurch eine ganzheitliche Entwicklung zu erfahren, die eine Chancengleichheit im weiteren Leben ermöglicht.
Durch die Ausbildung erlangen die TeilnehmerInnen tiefgehende Kenntnisse über die Kunst und das Handwerk des Tischlers. Die Qualität der Ausbildung garantiert ihnen das Erwerben aller benötigten Fertigkeiten, durch die sie ihre wirtschaftliche Situation verbessern, ihre Zukunft verändern und soziale Inklusion durch eine würdevolle Arbeit erlangen können.

Dauer: Ein Jahr und zwei Monate 

• Anfängermodul: Möbel bauen mit Handwerkszeug 
Dauer: Vier Monate 

• Fortgeschrittenen-Modul: Fenster und Türen
Dauer: Vier Monate 

• Spezialisierung: Projektarbeit               
Dauer: Vier Monat 


Leitlinie zur Ausbildung: 

1. Technische Ausbildung: Theorie über Holz, dessen Bearbeitung, sowie über die Werkzeuge und Maschinen. Die Teilnehmer lernen ihre eigenen Werkstücke zu    entwerfen, zu fertigen und die Kosten ihrer Produkte zu kalkulieren.
2. Akademische Fachausbildung: Diese beinhaltet Kurse zu den Themen technisches Zeichnen, Computerdesign von Möbeln und Zimmerei-Elementen und der Beschaffung von Materialien. Die TeilnehmerInnen, die zum Zeitpunkt der Ausbildung noch keine Schulbildung absolviert, bzw. diese frühzeitig abgebrochen haben, besuchen spezielle Kurse des „Instituts von Chiapas für Jugendliche und Erwachsene“ (ICHJEA). So können sie, zusätzlich zur Tischlerei-Ausbildung, die Grundschule bzw. eine weiterführende Schule abschließen. 
3. Persönlichkeitsentwicklung: Unterstützung der persönlichen Entwicklung, um die Herausforderungen des Lebens bewältigen zu können.
4. Arbeitsethik: Aktivitäten zur Vorbereitung auf eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt. 

Diese Leitlinien begleiten den Lernprozess ganzheitlich. Durch die umfassende Ausbildung werden die TeilnehmerInnen ermutigt, sich neue Fähigkeiten anzueignen und unterstützen sie auf ihrem persönlichen Lebensweg und beim Einstieg in das Berufsleben. 
Die AbsolventInnen sind bestens auf den Arbeitsmarkt vorbereitet, können ihre eigenen Projekte realisieren und damit eigenes Einkommen erwerben. 


Zum Abschluss der Ausbildung in der Tischlerei erhalten die TeilnehmerInnen:

  • Ein offizielles Zertifikat des Ausbildungszentrums für industrielle Arbeit (Centro de Capacitación para el Trabajo Industrial CECATI) in: “Rohstoffbearbeitung in der Herstellung von Holzmöbel”, “Zimmerei von Fenster, Türen und Schränke” und für die “Spezialisierung auf das Fertigen von Holzmöbel” 
  • Anerkennung des Vereins Desarrollo Educativo Sueniños, A.C. 
  • Bestätigung eines Praktikums im Rahmen der Ausbildung, ausgestellt vom Unternehmen, in dem das Praktikum absolviert wurde

 

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking