11. Oktober: Heute ist Welt-Mädchentag!
Kinder- und Jugendversammlung im Sueniños-Zentrum

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen deklarierte den 11. Oktober zum Internationalen Mädchentag. Ziel ist es, die Rechte der Mädchen aufzuzeigen und auf die Probleme aufmerksam zu machen, mit denen Mädchen aus aller Welt konfrontiert sind. Der Welt-Mädchentag wurde 2011 festgelegt, als Teil eines Prozesses, der bereits im Jahr 1995 mit der Weltfrauenkonferenz in Peking begann. Dort sprach man zum ersten Mal explizit über die Rechte der Mädchen.
Zu diesem Anlass wählten die Mädchen, Burschen und Jugendlichen des Sueniños-Programmes ihre VertreterInnen für das laufende Schuljahr 2019-2020, die an Versammlungen teilnehmen und ihre Meinung zu Themen äußern, die sie beschäftigen und betreffen. Der Auswahlprozess, um eine Sprecherin oder einen Sprecher zu bestimmen, weckte das Interesse der TeilnehmerInnen, über ihre Rechte auf freie Meinungsäußerung und Beteiligung zu reflektieren.

Die elfjährige Cynthia Lisseth Méndez Giménez hat sich als Sprecherin beworben. Sie stellte den Antrag, dass Mädchen, Burschen und Jugendliche gleichermaßen gehört werden sollten wie Erwachsene. Die Erwachsenen sollen verstehen: „Die Stimmen der Kinder können uns in gewisser Weise helfen und uns mit ihren Vorschlägen unterstützen; sie können sagen und ausdrücken was sie möchten und zum Beispiel ihre eigenen VertreterInnen wählen“.

Sueniños: „Was denkst du über den 11. Oktober, den Welt-Mädchentag?“

Cynthia Lisseth: „Ich finde es ist ein schöner Tag, weil es der Internationale Tag der Mädchen ist und an diesem Tag werden die Mädchen gehört.“

Sueniños: Warum denkst du ist es wichtig, dass die Mädchen gehört werden?

Cynthia Lisseth: „Weil manchmal glauben Jungs, dass sie das Recht haben, Mädchen zu schlagen. Ich möchte, dass sich diese Dinge ändern! Und deshalb ist es so wichtig, die Mädchen zu hören. Weil manchmal die Eltern ihnen sagen – du darfst nicht zur Schule gehen, weil du dort nichts lernst – im Unterschied zu den Jungs; gerade deshalb ist es so wichtig, dass die Mädchen in die Schule gehen!“

Link zum Allgemeinen Gesetz über die Rechte von Mädchen, Burschen und Jugendlichen, Mexiko: http://aularedim.net/book/ley-general-de-los-derechos-de-ninas-ninos-y-adolescentes/ (siehe Artikel 64 „Recht auf freie Meinungsäußerung und Zugang zu Informationen“; Artikel 71 „Recht auf Beteiligung“; Artikel 51 Recht auf ein gewaltfreies Leben und körperliche Unversehrtheit“; Artikel 57 „Recht auf Bildung“)

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking