Die Bibliothek ist Teil des Bereichs "Lernen und Bildung". In diesen Raum finden viele Aktivitäten statt, bei denen die Kinder und Jugendlichen ihre Lese- und Schreibfähigkeiten verbessen.

Es werden Geschichten und Artikel analysiert und Gedichte und Erzählungen zu realen und erfundenen Begebenheiten geschrieben. Lesen ist ein wundebarer, interaktiver Prozess, der eine Verbindung zwischen dem Text und LeserIn schafft und zur Entwicklung des kognitiven Denkens, genauso wie der emotionalen Entwicklung beiträgt.

Es ist wichtig, eine Lesegewohnheit schon von frühester Kindheit an zu etablieren, sie hilft beim künftigen Wissenserwerb wie einem Studium. Außerdem experimentieren Kinder und Jugendlichen mit ihren Gefühlen und Stimmungen, sie genießen, reifen und lernen, lachen und träumen.

Lektüre erhöht die Aufmerksamkeitsspanne und hilft klarer zu denken. Die Erzählstruktur mit einem Spannungsbogen von" Anfang, Hauptteil mit Höhepunkt und Lösung" unterstutzt strukturiert zu denken und Ursache und Wirkung sowie Bedeutung zu verknüpfen.

Zudem - sich an einem Buch zu erfreuen, fördert das Vokabellernen und Wortverständnis. Einfache und komplexe Wörter schneller und flüssiger zu erfassen, sowie  und Orthografie, Ausdruck, Redaktion beschäftigen das Gehirn und stimulieren Kreativität und Vorstellungskraft immens. Die Kinder und Jugendlichen erhalten Sicherheit beim laut vorlesen, was letzlich auch in der Schule sehr hilfreich ist.

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking