Die Jugendlichen der Küchenausbildung hatten einen Praxistag mit Zubereitung von Getränken, Hauptspeisen und Nachspeisen afrikanischer und arabischer Gerichte.

Zuerst mussten die TeilnehmerInnen über die Kulturen recherchieren. Besonderes Augenmerk lag auf den traditionellen Zubereitungsarten und den gebräuchlichsten Zutaten der Regionen, aber auch, etwas über die Geschichte der Speisen herauszufinden.  Dann wurde ein Anforderungsblatt mit den benötigten Lebensmitteln und Gewürzen ausgefüllt und Gedanken über die passende Tischdekoration niedergeschrieben.

Die Testesser waren wieder dazu da, über die Zubereitung, die Verwendung der Gewürze und auch über die Erklärungen über die Esskultur der Region an die Gäste, Feedback zu geben.

Mit diesen Aktivitäten öffen die TeilnehmerInnen ihren Horizont gegenüber fremden Kulturen, neuen Zutaten und anderen Arten Speisen zuzubereiten. Sie zeigten ihre Kreativität, gaben Proben ihrens Könnens und bestätigten eine Offenheit für neue Zubereitungsarten. Damit öffnet sich der Weg zur Kreation von neuen Gerichten und letztlich zu einer erfolgreichen Karriere als Koch oder Köchin. 

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking