Die neue Sueniños Tischlerwerkstatt ist fertig!

Im April war es endlich so weit. Die sehnlichst erwarteten Tischlerei-Maschinen aus Österreich, darunter beispielsweise drei Tischkreissägen, eine Abrichte, eine Schleifmaschine und eine 4-seitige Hobelmaschine, waren in San Cristóbal eingetroffen. Die schon in die Jahre gekommenen Maschinen wurden aus einer Tischlerwerkstatt in Vorarlberg ausgemustert und von Arch. Markus Koch in einem Container nach Mexiko verschifft. Hier werden sie noch viele Jahre gute Dienste leisten.

Ebenso wurden zwei Maschinen aus Spanien von Pater Ramón gespendet, der es sich nicht nehmen ließ, gemeinsam mit dem örtlichen Bischof die Segnung der Werkstatt vorzunehmen.  Für die durchwegs sehr gläubigen Arbeiter ein lange erwarteter Höhepunkt im Arbeitsgeschehen, erst mit der Segnung ist für sie ein fruchtbares und gewinnbringendes Arbeiten gewährleistet.

Viele Möglichkeiten

Im ersten Quartal des Jahres 2016 wurde mit Hochdruck daran gearbeitet, die zweite, neue Tischler-Werkstätte fertigzustellen. Hier werden in Zukunft Jugendliche, die bereits eine Grundausbildung in Tischlerei absolviert haben, weitergebildet. Inhalte dieser Weiterbildung wird der Holzhaus- und Möbelbau sein. Es ist geplant in der neuen Werkstatt die  vorgefertigten Holz-Elemente für das neue Sueniños-Bildungszentrum zu produzieren.

Eine besonders gute Lösung. Einerseits lernen die fortgeschrittenen Teilnehmerinnen in einem konkreten Projekt an großen Maschinen zu arbeiten und andererseits gibt es in der unmittelbar neben dem Bauplatz liegenden Tischlerwerkstatt nun ausreichend Kapazitäten, den gesamten Holzbau maßgeschneidert selbst zu produzieren.

 

 

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking