Sueniños ist ein sozialpädagogisches Bildungsprogramm.

Sueniños befähigt Kinder und Jugendliche, durch eine umfassende Bildung und durch Unterstützung in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit, selbständig aus der Armut in eine würdevolle Zukunft zu gehen. 

Der Tod ist eine omnipräsente, sehr vielfältige Gestalt in der mexikanischen Mythologie und Kunst. Von Gott, Protagonist aus Märchen und Legenden, gesellschaftskritische Stimme bis zum lächelndem Gast am Tisch.

In Mexiko begreift man den Tod als eine dialektische Einheit. Die Doppelgestalt Leben-Tod, die allen Manifestationen der Kultur innewohnt. So wie sein Symbol überall auftaucht, wird er überall angerufen. Er wird in einer einzigen Figur repräsentiert. Die Feierlichkeiten konnten so bis zum heutigen Tag weitergetragen werden und gelten nun als immaterielles Weltkulturerbe.

Auch bei Sueniños leben und wertschätzen wir die Gebräuche als Teil der mexikanischen kulturellen Identität. Nicht nur weil der Artikel 63 des Gesetzes zu den Kinderrechten das Recht auf freie Sprach,- Kultur,- Religionsausübung vorschreibt. Für Sueniños gilt es, den Kindern und Jugendlichen alle Aspekte für ein gesunden Aufwachsen näher zu bringen. Dazu gehört es auch, Werte zu vermitteln die für ihr Leben in der Gemeinschaft wichtig sind. Sie werden ermuntert kritisch und selbstbestimmt zu ihrer Meinung zu stehen und Verantwortung zu übernehmen.

Um über diese Tradition zu refektieren wurden folgende Aktivitäten angeboten:

  • Gesprächsrunde zum Thema als BewohnerIn von Chiapas un Mexiko.
  • Auswahl eines Grundthemas für den Tag (Sänger, Familienmitglieder, Tiere, die vor der Ausrottung stehen, etc.)
  • Wiederbeleben des Brauchs die Vorfahren zu ehren und die Ernte zu bedanken
  • Gemeinsam einen Altar zum Totentag herzustellen - dabei herausfinden welche traditionellen Elemente man dafür einsetzen wollte
  • Jeder Sueniños -Themenbereich gestaltete konkrete Aktivitäten (Totenköpfe, Altare, Gebete oder Lieder, etc.)

Aktuelles

  • Sommer-Aktivitäten im Sueniños-Zentrum

    In der Woche vom 22. – 27. Juli fanden die Sommer-Aktivitäten im Sueniños-Zentrum statt. Über 300 Mädchen, Burschen, Jugendliche, junge Erwachsene, Mütter, Väter und BetreuerInnen nahmen teil. Im Rahmen der Veranstaltung konnten die TeilnehmerInnen die Aktivitäten des Projekts kennenlernen und erleben. Diese unterstützen die TeilnehmerInnen in ihrer Kreativität sowie in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Durch kreativ gestaltete Workshops hatten die BesucherInnen die Möglichkeit, sich untereinander kennenzulernen und dabei die Arbeit im Team, die Kommunikation und das Zusammenleben zu stärken. Die Themen der Workshops waren: Umwelt; Sportspiele; Tischlerei-Workshop für Mütter und Väter; Tanz; spielerische und kreative Aktivitäten; gemeinschaftliche Brettspiele sowie ein Ausstellungsverkauf.

  • Aktivitäten zur Gewinnung neuer TeilnehmerInnen

    Im Rahmen des Projekts „1,2,3 Acción“ arbeiten wir an der Verbreitung des Sueniños-Programmes. Dabei bringen wir verschiedene Aktivitäten, die unsere tägliche Arbeit in den Workshops präsentieren, direkt an die Schulen am Rande von San Cristóbal. Ein geschultes Team sorgt für eine gute Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen, besucht diese und hält kreative Workshops im Rahmen des Unterrichts. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: *Schatzsuche: In dieser Aktivität findet ein Parkour statt, den die TeilnehmerInnen in Teams bewältigen. Um zur nächsten Station zu gelangen, müssen die einzelnen Gruppen  die Herausforderungen gemeinsam überwinden. Bei den verschiedenen Stationen gibt es sowohl Bewegungsübungen als auch verschiedene…

  • Musikwerkstatt

    In Sueniños legen wir auf den künstlerischen Entwicklungsprozess der Kinder und Jugendlichen großen Wert. Die Musik ist ein Werkzeug fürs Leben, das die Entwicklung des Bewusstseins, der Interaktion, des gesunden Zusammenlebens, des Lernens und der Empathie unterstützt und erleichtert. Sie bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit sich auszudrücken sowie eine Chance auf Beteiligung. Dieser Workshop hilft den Kindern und Jugendlichen Konfliktlösungen zu finden, Emotionen auszudrücken sowie in ihrem Prozess des persönlichen Wachsens sensibilisiert zu werden. Artikel 71 des Allgemeinen Rechts der Kinder und Jugendlichen in Mexiko besagt, dass sie das „Recht haben gehört zu werden und in den Angelegenheiten ihrer Interessen,…

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking