Sueniños ist ein sozialpädagogisches Bildungsprogramm.

Sueniños befähigt Kinder und Jugendliche, durch eine umfassende Bildung und durch Unterstützung in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit, selbständig aus der Armut in eine würdevolle Zukunft zu gehen. 

Der Tod ist eine omnipräsente, sehr vielfältige Gestalt in der mexikanischen Mythologie und Kunst. Von Gott, Protagonist aus Märchen und Legenden, gesellschaftskritische Stimme bis zum lächelndem Gast am Tisch.

In Mexiko begreift man den Tod als eine dialektische Einheit. Die Doppelgestalt Leben-Tod, die allen Manifestationen der Kultur innewohnt. So wie sein Symbol überall auftaucht, wird er überall angerufen. Er wird in einer einzigen Figur repräsentiert. Die Feierlichkeiten konnten so bis zum heutigen Tag weitergetragen werden und gelten nun als immaterielles Weltkulturerbe.

Auch bei Sueniños leben und wertschätzen wir die Gebräuche als Teil der mexikanischen kulturellen Identität. Nicht nur weil der Artikel 63 des Gesetzes zu den Kinderrechten das Recht auf freie Sprach,- Kultur,- Religionsausübung vorschreibt. Für Sueniños gilt es, den Kindern und Jugendlichen alle Aspekte für ein gesunden Aufwachsen näher zu bringen. Dazu gehört es auch, Werte zu vermitteln die für ihr Leben in der Gemeinschaft wichtig sind. Sie werden ermuntert kritisch und selbstbestimmt zu ihrer Meinung zu stehen und Verantwortung zu übernehmen.

Um über diese Tradition zu refektieren wurden folgende Aktivitäten angeboten:

  • Gesprächsrunde zum Thema als BewohnerIn von Chiapas un Mexiko.
  • Auswahl eines Grundthemas für den Tag (Sänger, Familienmitglieder, Tiere, die vor der Ausrottung stehen, etc.)
  • Wiederbeleben des Brauchs die Vorfahren zu ehren und die Ernte zu bedanken
  • Gemeinsam einen Altar zum Totentag herzustellen - dabei herausfinden welche traditionellen Elemente man dafür einsetzen wollte
  • Jeder Sueniños -Themenbereich gestaltete konkrete Aktivitäten (Totenköpfe, Altare, Gebete oder Lieder, etc.)

Aktuelles

  • Vorbereitungsworkshop für den Freiwilligeneinsatz im Projekt Sueniños

    Jedes Jahr unterstützen junge, engagierte Menschen aus Österreich und Deutschland tatkräftig unser Sueniños-Team in Mexiko. Sie begleiten die BetreuerInnen in den verschiedenen Aktivitäten und bringen sich mit ihrer Kreativität und ihren persönlichen Stärken ins Projekt ein. Ein neuer, abwechslungsreicher Alltag, eine (noch) fremde Kultur, eine andere Sprache, berührende Erfahrungen, verantwortungsvolle Aufgaben – die Zeit in Mexiko bietet  den Jugendlichen eine große Bereicherung für ihr Leben. Im August 2019 startet das Abenteuer für drei Jungs aus Österreich. Bei einem Workshop-Tag im Verein Kinderhilfswerk Sueninos Österreich hatten unsere Freiwilligen die Möglichkeit sich kennen zu lernen und wurden dabei bestmöglich auf ihre Zeit…

  • Woche der Gesundheit 2019

    Jedes Jahr finden im Projekt Sueniños Aktivitäten zum Thema Gesundheit statt. Ziel der „Woche der Gesundheit“ war, Kindern und Jugendlichen das Thema näherzubringen und die Bedeutung des Begriffs „Gesundheit“ neu zu definieren und auszuweiten. Gesundheit bedeutet nicht ausschließlich die Abwesenheit von Krankheiten, wie im kollektiven Bewusstsein verankert, sondern umfasst ebenso das physische, emotionale und das soziale Wohlbefinden.    Durch die Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten und didaktischen Workshops unterstützen wir die Kinder und Jugendlichen dabei, einen gesunden Lebensstil zu finden und zu festigen, der aus dem kritischen und kreativen Denken entsteht. Jeden Tag wurde ein anderer Aspekt rund um das Thema…

  • REDIAS - Netzwerk für Kinderrechte in Chiapas

    Sueniños ist Teil des Netzwerkes für Kinderrechte in Chiapas („Red por los Derechos de la Infancia en Chiapas – REDIAS). In diesem Netzwerk haben sich mehrere soziale Organisationen zusammengeschlossen, die Programme zugunsten von Mädchen, Jungen und Jugendlichen, die in sozialer Ausgrenzung und Marginalisierung leben, entwickeln und umsetzen. Jede Organisation setzt sich im eigenen Tätigkeitsfeld dafür ein, die Rechte der Kinder und Jugendlichen zu stärken und zu gewährleisten. Alle zwei Monate organisieren wir Versammlungen, in denen Themen debattiert werden, die die Situation der Kinder und Jugendlichen auf nationaler, bundesstaatlicher, aber auch auf städtischer Ebene betreffen. Zudem organisiert REDIAS verschiedenen Foren zum…

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking