Kunststoff-Recycling

Aus Müll entsteht Neues 

Dieses Kunststoff-Recycling-Projekt ist einzigartig in der Region.

Aus Plastikmüll werden in einem Thermofusionsverfahren Gebrauchsgegenstände und Kunstobjekte hergestellt. Das Projekt wurde mit Unterstützung des deutschen Künstlers Gerhard Bär im November 2014 gestartet.

Seit dem werden Jugendliche in dem Produktionsprozess ausgebildet mit dem Ziel, dass sie in der Wekstatt selbst entworfene und gestaltete Gegenstände herstellen, die sie dann auch verkaufen können.

Das Altplastik wird mit den TeilnehmerInnen in den umliegenden Siedlungen und Schulen gesammelt. Auch überlassen uns einige Lebensmittelgeschäfte, Wäschereien und Verkaufsläden ihr Verpackungsmaterial und den verwertbaren Abfall aus Plastik.

 

Der Produktionsprozess ist einfach: das Altplastik wird sortiert, gewaschen und zerkleinert. In einem kreativen Designprozess entwerfen die TeilnehmerInnen gemeinsam mit den BetreuerInnen, die selbst KünstlerInnen bzw. KunstpädagogInnen sind, die herzustellenden Objekte. Für die Produktion sind auch entsprechende Formen notwendig, die die TeilnehmerInnen selbst aus Karton oder mit Unterstützung unserer Tischlerwerkstatt aus Holz herstellen.

Zwischen 2 großen Heizplatten wird dann das vorbereitete Plastik erhitzt und mit der so entstandenen heißen und weichen Kunststoffplatte mithilfe der Form das gewünschte Objekt hergestellt.

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking