Ausbildung in der Gastronomieküche

Aufgrund der Nachfrage an ausgebildetem Personal in der Küche wurde die Ausbildung im Restaurantservice erweitert. Ab Sommer 2016 bildet Sueniños  nun auch Köchinnen und Köche in der Gastronomieküche aus. 

Diese Ausbildung ist modular aufgebaut und findet von Montag bis Samstag statt. Das Basismodul wird gemeinsam mit den Auszubildenenden aus dem Reastaurantservice durchgeführt und  dauert zwei Monate. Hier erlernen die TeilnehmerInnen die Grundkenntnisse und -fertigkeiten, um in einer Gastronomieküche  arbeiten zu können. Danach absolvieren sie ein zweimonatiges Berufspraktikum in der Küche eines Restaurants oder Hotels in San Cristóbal.

Im verimonatigen Aufbaumodul werden das Wissen und die Fertigkeiten der TeilnehmerInnen in der Küche erweitert, sodass sie eigenständig in einer Gastronomieküche, oder als Verantwortliche einer Station arbeiten können. 

Spezialisierungskurse werden auch in dieser Ausbildung angeboten und haben beispielsweise regionale Küche aus Chiapas, internationale Desserts oder Französische Küche zum Thema. 

Ergänzend zur Fachausbildung gibt es Unterricht in Englisch, Computerarbeit sowie Tourismus und Wirtschaft. Ein ebenso wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung.

Die Ausbildung schließt mit offiziellen Zertifikaten ab.

Um den TeilnehmerInnen auch die entsprechende Praxis in der Küche wie auch im Restaurant-Service zu ermöglichen, wird für die Ausspeisung im Jugendzentrum (70-100 Mahlzeiten täglich) gekocht und servieren diese im neu adaptierten Sueniños-Schul-Restaurant.

Die Ausbildungsküche wurde in Zusammenarbeit mit der Wiener Gastgewerbefachschule geplant sowie gemeinsam die Fachausbildung entwickelt.

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking