Sueniños befähigt Kinder und Jugendliche durch eine umfassende Bildung selbständig aus der Armut in eine würdevolle Zukunft zu gehen.

Mit großem Stolz dürfen wir die feierliche Eröffnung unseres Zentrums verkünden. Wir sind sehr froh, diesen langen Weg bis zu diesem Tag gemeinsam beschritten zu haben.

Sueniños startete 2005 als ein Pilotprojekt mit elf Kindern und der Idee die physische, psychische und soziale Gesundheit von Kindern zu fördern. Seit diesen 13 Jahren ist viel geschehen. Ungefähr 700 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 29 Jahren nahmen jährlich regelmäßig an den Workshops und Ausbildungen teit. Wir arbeiten mit einem hochmotivierten Team, das sich voll und ganz der Mission und Vision von Sueniños verschrieben hat.

In dieser Woche feierte das gesamte operative Team mit einem viergängigen Abendmenü, das die TeilnehmerInnen der Gastronomieausbildung zubereitet hatten und anschließend servierten.

Am Freitag, dem 9. Februar fand die Eröffnung für alle TeilnehmerInnen statt, zugleich endete die Woche der "offenen Tür". 

Am Samstag, 10 Februar, lud Sueniños Schulen, öffentliche und soziale Einrichtungen und befreundete Organisationen zur offiziellen Einweihung. Diese wurde mit einem Maya Ritual begangen und damit den Traditionen der örtlichen Bevölkerung Anerkennung gezollt.

Es wurden die Schilder enthüllt, die die Unterstüzung von Pro Natura Sur AC und der österreichschen Future Wings Privatstiftung deutlich machen. Direktorin Alma Silva bedankte sich in ihrer Rede für das Vertrauen in die Arbeit von Sueniños und ließ anschließend gemeinsam mit Koodinatorin Ivonne Velasco Montoya die vergangen 13 Jahre Revue passieren. Zudem erhielten die langjährigen TeilnehmerInnen Anerkennungsurkunden, die diese mit emotionalen Worten gerne entgegennahmen.

Danach servierten die Gastronomie-TeilnehmerInnen regionale Köstlichkeiten. Diese waren, genauso wie die im ganzen Haus gestalteten Mosaike an die vier Elemente des Maya-Kosmos angepasst und repräsentierten deren vier Kardinalpunkte. Die Ingedienzen waren Mais, Chili, Bohnen und Kürbis.

Zum Schluss konnten alle durch die Räume wandern und Aktivitäten und Ausstellungen bewundern.

Wir danken allen ganz herzlich, die uns auf diesem langen Weg belgeitet hatten und haben. Wir wissen, dasss jede/r von uns sich mit ganzem Herzen der Arbeit mit Fokus auf die Rechte von Kindern und Jungedlichen widmet hat und ein Körnchen dazu beiträgt, die Welt ein bisschen besser zum machen.

Mehr Fotos in der Fotogalerie

Aktuelles

  • Das Video über Sueniños 2018 ist online!

    Wir freuen uns Ihnen das neueste Video über Sueniños zu präsentieren. Sie sehen darin die 2018 bezogenen, wunderbaren neuen Räumlichkeiten und erfahren alles über die aktuellen Programme.  An der Holzkonstruktion des neuen Zentrums beteiligten sich die Jungendlichen aus der Tischlerei-Ausbildung, das Innendesign wurde mit mit Mosaiken, die Motive aus der Mayakultur aufgreifen dekoriert. Freiwillige und TeilnehmerInnen aus dem Recycling Workshop gestalteten Objekte wie Lampen und Blumentöpfe. Die neuen Räumlichkeiten bieten nun ausreichend Platz und wurden so geplant, dass sie die Bedürfnisse der verschiedenen Workshops erfüllen können. Sueniños reut sich nun auf die vielen neuen TeilnehmerInnen des neuen Zyklus.  Schauen Sie unter Multimedia/Videos 

  • Sommer 2018

    Kinder und Jugendliche nahmen in der Wochen vom 16.-20. Juli an den Sommer-Workshops von Sueniños teil. Die Lehrer hatten zum Abschluss des Schuljahres 201/18 gemeinschaftsfördernde Aktivitäten vorbereitet, die allen TeilnehmerInnen ein Miteinander mit Fokus auf Teamarbeit und Kommunikation ermöglichte. Die Arbeitsinhalte dieser Woche waren: Werte psychosoziales Wohlergehen Umwelterziehung gewaltfreie Kommunikation Es gab täglich ein gemeinsames Frühstück. Anhand des Speisenagebots wurden die gesunden Nahrungsmittel wie Cerealien, Hülsenfrüchte, Früchte und Gemüse besprochen und ausprobiert. Jeden Tag experementierte man mit allen fünf Sinnen in diversen Kontexten. Die Gerüche, Geschmäcker, Geräusche erlaubten  ganz neue Imaginations-Reisen, doch genauso wurden mit den Händen kreative Objekte geschaffen, die die inneren Welten…

  • Teilhabe Kinder und Jugendliche

    Kinder und Jugendliche haben das Recht auf freie Meinungsäußerung zu allen Fragen, die ihr gesamtes Lebensumfeld betreffen. Dieses Recht bedeutet, dass sie ihre Ansichten und Erfahrungen ausdrücken und andere Rechte auf Information und zur Bildung einer Gemeinschaft ausüben können. Eine nie dagewesene zentrale Herausforderung an den kuturellen Wandel ist, dass die gesamte Bevölkerung Kinder und Jugendliche als "Inhaber von Rechten" wahrnimmt. Dies beinhaltet auch, Möglichkeiten zur altersgemäßen Teilhabe an allen politischen Prozessen bereitzustellen. Die Erwachsenen haben Mechanismen zur effektiven und systematischen Teilhabe von Kindern und Jugendlichen in jedem Umfeld sicherzustellen, damit diese ihre Rechte zur freien Meinungsäußerung, Zusammenkünften und Vereinigungen wahrnehmen können. Damit soll garantiert werden, deren Ansichten und Perspektiven in Entscheidungen zu deren Wohlergehen in…

Zum Seitenanfang Real time web analytics, Heat map tracking